„Wortschätze“ – die Sammelbox für das Projekt ist jetzt in der Stadtbibliothek

IMG_20170922_195346„Fällt Ihnen ein Wort ein, das Sie kennen, aber so gut wie gar nicht mehr benutzen? Vergessene Wörter sind unser Anliegen. Helfen Sie uns, diese zu sammeln und wieder in Erinnerung zu bringen! Am schönsten wäre es, wenn Sie auch eine kleine Geschichte, die Sie mit dem Wort verbinden, aufschreiben könnten…“

So beginnt der Text auf den Blättern, die neben der Box ausliegen.

Sie können das Blatt hier aber auch herunterladen und in die Bibliothek bringen:
Wortschätze.pdf

Eine gute Gelegenheit ist vielleicht die „Wittenberger Lichternacht“ am 29.September 2017. Die Bibliothek hat von 18.00 – 23.00 Uhr geöffnet und die Wittenberger Bücherfreunde sind mit einem Bücherbasar und Getränkestand dabei.

 

„Wortschätze“ – ein neues Projekt der Wittenberger Bücherfreunde in Zusammenarbeit mit der Malschule im Cranach-Hof und der Zimmerei Vater

Mit dem neuen Projekt wollen wir einladen, Wörter zu sammeln, die aus unserem aktuellen Sprachgebrauch verschwunden sind, die wir aber aus den verschiedensten Gründen mögen und vor dem Vergessen bewahren wollen.

Sylvia Ziegler, Anke Vater und Ute Walter von den Wittenberger Bücherfreunden haben dieses Projekt gemeinsam entwickelt.

Die Zimmerei Vater hat eine Sammelbox entworfen, in der die Wörter gesammelt werden. Die Box wird hauptsächlich in der Bibliothek stehen, manchmal aber auch an anderen Orten in Wittenberg.

In der Malschule im Cranach-Hof, in der Ute Walter aktiv ist, werden in verschiedenen Malkursen Illustrationen zu den gesammelten Wörtern entstehen.

Und dann, vielleicht Anfang 2018, wird es eine Ausstellung in der Bibliothek geben.

IMG_20170830_175150308

 

 

 

Erste Station der Sammelbox war das Galeriecafé Café 3 im Kunsthof Markt 4

 

 

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 29. August 2017 unter der Überschrift: „Bücherfreunde suchen wacker Wörter “ von diesem Projekt.
Hier die Zeitungsseite im PDF-Format:

Mitteldeutsche Zeitung e-paper 29.08.2017 Seite 9 pdf